Carlit Spiele: Schweizer Reise mit dem Helikopter

020141_carlit

7610355201415

Carlit

Carlit Spiele Schweizer Reise mit dem Helikopter

Im Moment nicht an Lager

CHF 55.00

versandkostenfreie Lieferung

54.90

  • Für Kinder ab 8 Jahren
  • Spiel für 2 bis 6 Spieler
  • Thema Brettspiele
  • Vom Start zum Ziel; der Weg ist das Spiel

Ascona, Pilatus, Zermatt … Entdecke mit der «Schweizer Reise» unser Land! Die Carlit Spieleneuheit führt per Helikopter auf geheimer Mission kreuz und quer durch die Schweiz.
Einsteigen und abheben! Die Landschaft unterhalb des Helikopters wird immer kleiner und sieht bald aus wie Spielzeug. Tatsächlich befindet sich die Helikopter-Crew über dem Spielbrett der brandneuen «Schweizer Reise» von Carlit. Jedes Crew-Mitglied erfüllt geheime Aufträge und hat sein individuelles Ziel vor Augen. Mal gilt es, einen Bundesrat zu befördern, mal einem Hüttenwart zu helfen oder einen Gleitschirmflug zu starten.
 
Achtung: Notlandung!
Alles beginnt auf der Heli-Basis beim Spiel Schweizer Reise von Carlit. Die Heli-Rotoren dröhnen. Der Pilot visiert seinen geheimen Auftragsort an. Ihm steht das Recht zu, am weitesten zu fliegen, während die Touristin als Letzte an die Reihe kommt und nur einen kleinen «Heli-Hopser» machen darf. Und schon ist die erste Spielrunde vorbei, die Rollen werden neu verteilt. Jetzt sitzt der nächste Spieler im Cockpit. Er ist seinem Ziel schon sehr nah und lächelt siegesgewiss in die Runde der Mitspieler. Doch der Treibstoff ist alle. Die Reservesteine sind allesamt aufgebraucht. Er ging auf volles Risiko. Jetzt droht die Notlandung. Der Heli muss zurück zur Basis, wo er aufgetankt wird. Das kostet Geld: Jeder Spieler würfelt einmal und bezahlt für jeden seiner gewürfelten Punkte 100 Franken an die Kasse. Clevere Piloten fliegen rechtzeitig zum Tanken auf die Basis zurück. Denn dann gibt’s den Treibstoff umsonst.
 
Gemeinsam ans Ziel
Schon geht’s auf zur nächsten Runde. Lena, die jetzt Pilotin ist, überfliegt Gruyères. Plötzlich ruft Nico: „Stopp! Auftrag erfüllt!“. Die 400 Franken für Nicos Auftrag in Gruyères muss er jedoch mit seiner Pilotin teilen. Timo hätte mit seiner Auftragskarte den Flug schon in Bern stoppen können, wollte aber allein Kasse machen. Kassensturz gibt’s, sobald ein Spieler alle seine Aufträge erledigt hat. Wer am meisten eingenommen hat, gewinnt. Und nur wer auch für das Team spielt bei Carlit Schweizer Reise, kann seine individuellen Ziele erreichen. Also: starten und zur nächsten Runde abheben!

Inhalt Carlit Schweizer Reise:
  • 1 Spielplan
  • 1 Cockpit
  • 102 Auftragskarten
  • 1 Helikopter
  • 6 Pilotenkarten
  • 1 Pfeil zum Anstecken
  • 188 Spielgeld-Scheine
  • 1 Markierungsfähnchen
  • 12 Glassteine gelb
  • 6 Glassteine rot
  • 2 Würfel


Achtung: Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Erstickungsgefahr wegen verschluckbarer Kleinteile.